Musik die verzaubert

Mit liebevoller Austrahlung und ihrem tiefsinninen Gespür für die unzähligen Facetten janin-devides Lebens, kreiert Janin Devi eine Bühnenpräsenz, der keine Grenzen gesetzt sind. Für Ersthörer ist ihre Stimme ein wahres Klangwunder. Ihr stimmliches Spektrum zeichnet sich unter andeerem durch zärtliche Klarheit, kraftvolle Hingabe und alles durchdringende Schwerelosigkeit aus. Wenn Janin singt, dann fällt es mehr als leicht, einfach die Augen zu schließen und sich dem gegenwärtigen Augenblick voll und ganz anzuvertrauen.

dsc00840

Ich hatte schon einmal utube etwas von Janin Devi gehört und auf dem Sauerland Yogafestival gelesen, als ich dann erfuhr das sie in Eckernförde spielte, fuhr ich mit einer Freundin kurz entschlossen zum Konzert hin.

Eine kleine feine Person mit einer sehr klaren Stimme und leuchtenden Augen. Sie kam in Begleitung von zwei bärtigen Österreichern die auch eine verzauberte Stimme besaßen. Es wurde viel gelacht, gegiggelt, gelächelt und verträumt in die Runde geschaut bevor die Musik anfing zu spielen. All in allem versprach es ein interessanter Abend zu werden. Was dann kam kommt einer Zauberstunde gleich. Die perfekt aufeinander gestimmten Stimmen luden einfach ein die Augen zu schliessen und sich den Klängen hinzugeben. Die Lieder waren reine Liebeserklärungen an mich, an die Welt and das Leben an uns alle. Stundenlang hätte ich zuhören können, doch leider nimmt auch der schönste Augenblick mal ein Ende, aber die Hoffnung bleibt das diese Stimmen hoffentlich bald wieder den Weg in den tiefen Norden finden werden, vielleicht sogar zum Yoga und Musik Festival am 8. Juli 2017.

Am Ende las sie uns noch mit musikalischer Begleitung eine wunderschöne Geschichte von Mahatma Gandhi vor:

Eines Tages fragte Mahatma Gandhi: „Warum schreien die Menschen so, wenn sie wütend sind?“ – „Sie schreien, weil sie die Ruhe verlieren“, antwortete ein Mann. „Doch warum schreien sie, wenn die andere Person neben ihnen steht?“, fragte Gandhi erneut. – „Wir  schreien, weil wir wollen, dass die andere Person uns zuhört“, erwiderte ein anderer Mann. Gandhi fragte weiter: „Ist es dann nicht möglich, mit leiser Stimme zu sprechen?“ Weitere Antworten folgten, doch keine konnte ihn überzeugen.

Nach einem Augenblick des Nachdenkens sagte er: „Wollt ihr wissen, weshalb man eine andere Person anschreit, wenn man wütend ist? Es ist so, dass sich bei einem Streit die Herzen zweier Menschen weit voneinander entfernen. Um diese Distanz zu überwinden, muss man schreien. Je wütender die Menschen sind, desto lauter müssen sie schreien, um einander zu hören.

Darum lasst es nicht zu, dass eure Herzen sich bei einer Diskussion voneinander entfernen. Sagt keine Worte, die die Herzen auseinander treiben, denn der Tag wird kommen, an dem die Distanz so groß ist, dass es keinen Weg mehr zurück geben wird.

Ganz anders ist es zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Sie schreien nicht, sie reden sanft miteinander. Weshalb wohl? Weil ihre Herzen einander sehr nahe sind. Die Distanz zwischen ihnen ist klein. Manchmal sind sich die Herzen so nahe, dass sie nicht einmal sprechen, sondern nur flüstern. Und wenn die Liebe noch stärker ist, braucht es nicht einmal mehr ein Flüstern. Es genügt, sich anzusehen und die Herzen hören einander. Denn wenn zwei Menschen sich lieben, sind sie einander sehr nahe.“

Mahatma Ghandi

Ich sage vielen herzlichen Dank an Tanja vom Yoga Feelgood Studio in Eckernförde für diese Bereicherung an einem Samstag abend in unserer Nähe.

Das nächste Janin Devi Mantra Konzert findet am 19.11.2016 im Yogarausch statt. Weitere infos und Termine findet ihr unterwww.yogarausch.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s