Wahrnehmung meiner Träume

sunriseDa das Bewußtsein allen möglichen äußeren Anziehungen und Ablenkungen ausgesetzt ist, läßt es sich leicht dazu verleiten, Wege zu gehen, die seiner Individualität fremd und nicht gemäß sind. Die allgemeine Funktion der Träume ist, solche Störungen des geistigen Gleichgewichts auszugleichen, in dem sie Inhalte komplementärer und kompensatorischer Art hervorbringen.

C.G. Jung

morningDie letzten Wochen waren sehr anstrengend, September ein  Monat der die Energie von TRANSFORMATION mit sich trug. Ich begann den Monat mit einem Workshop mit der Shamanin Jutta Klöffler. Seit diesem Wochenende kam ich einfach nicht zur Ruhe und es wurde mir immer wieder ein Spiegel meines inneren ICHs, meiner tiefsten Seele, meiner Ängste, meiner sehnsüchtigen Herzenswünsche vorgehalten. Oftmals fast gelähmt in meinen Denken und Verhaltensmuster atmete ich mich langsam aber sicher immer wieder aus diesen Gegenüberstellungen heraus. Dachte ich das ich eine Sache gemeistert hätte kam aber auch gleich schon das nächste Thema in mein Blickfeld. Es gab kaum etwas Ruhe und meine Tage und mein Leben fühlte sich immer wieder an wie der Raum eines Schneeglas. Kennt ihr die Schneegläser von früher, es war immer wieder schön das Glas zu schütteln um dann zu sehen wie das Glas gefüllt war mit Schneeflocken und wie beruhigend es wirkte wenn sich diese Schneeflocken langsam wiederpreetz auf den Boden legten. In den letzten Wochen wurde dieses Schneeglas aber immer wieder geschüttelt und es kam irgendwie keine Ruhe in mein Seelenleben. Teilweise verzweifelt und am Ende ermüdet und am Rande des Zusammenbruchs. Einige Tage fühlten sich an als wenn ich am Abgrund stehen würde und nur noch der Sprung in die dunkle Tiefe könnte mich retten und erlösen.

Der Oktober ist hier und die Energie die diesen Monat erfüllt ist BALANCE. Ich bin gespannt was dieser  Monat mir bringt. Auf jedenfall kann ich seit dem letzten Wochenende spüren das sich die Schneeflocken langsam niederlegen und etwas Ruhe einkehrt. Am Ende diesen Monats begegne ich einem meiner Wünsche, Yoga mit vielen Menschen  erleben, erfahren und entdecken. Ich werde im Dornier Museum in Friedrichshafen 27 Runden Sonnengrüsse anleiten und erlaube den Energien durch die BIJA MANTRAS meinen Körper zu aktivieren und stimulieren und hoffe darauf das ich viele andere Yoginis and Yogis motivieren und inspirieren kann das sie sich mit mir treiben lassen um am Ende in der Balance und Leichtigkeit zu sein.

Schau doch mal ob du Lust hast dabei zu sein. Mit der Lidl Bahn Karte kannst du zur Zeit für 49,- Euro zweimal quer durch Deutschland fahren. Vielleicht ist es eine gute Gelegenheit dich auf den Weg nach Friedrichshafen  zu machen um dabei zu sein und die Vielfalt der Aalena Yogawelt zu erkunden.

Mehr informationen über die Vielfalt des Events und dem Programm gibt es auf  http://www.aalenaa.de oder http://www.sohang.de oderhttp://www.yogakleidung24.de

banner_yogawelt-2016

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s